Jahresarbeitsthema 2023/2024

Durch Wald und Flur - raus in die Natur 

 

       entdecken, anfassen, begreifen, erleben, verstehen

Die Jahreslosung 2024 lautet:

Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe. (1. Korinther 16, 14)

Der diesjährige Spruch der Jahreslosung 2024 stammt von Paulus. Die Losung stammt aus dem 1. Korintherbrief und steht im Neuen Testament (16,14).

Paulus hatte sich damals auf eine lange Missionsreise begeben, bei der er sehr unterschiedlichen Menschen begegnete. Die Reise führte ihn auch in die griechische Hafenstadt von Korinth. Die Stadt war 44 vor Christus durch Julius Cäsar als Kolonie wiedergegründet worden und eine floriende Handels- und Hafenstadt. Die Bevölkerung war kulturell, religiös und sozial vielfältig, in der Hafenstadt wohnten Heiden- ebenso wie Judenchrist*innen, viele arme, aber auch einige sehr reiche Menschen.

Paulus wohnte in Korinth bei Aquila und Priscilla, einem jungen Ehepaar, und arbeitete als Zeltmacher. Auf seiner langen Reise hielt Paulus dann den Kontakt zur jungen Gemeinde über Briefe. Darin bezog er Stellung zu aktuellen Problemen.

Jahreslosung 2024: Paulus auf Missionsreise

In der jungen Gemeinde damals gab es zahlreiche Spannungen und Konflikte, auf die sich Paulus bezog. Mit seinem Brief wollte er den Menschen Orientierung geben. Gleichwohl schloss er seinen Brief mit diesem Satz aus der Losung - und gab der Gemeinde damit einen Ausblick und eine Ermutigung mit auf den Weg: "Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe."

 

Weltgebetstag der Frauen

Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engangieren sich Frauen beim Weltgebetstag dafür, dass Mädchen und Frauen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können  So entstand die größte Basisbewegung christlicher Frauen weltweit.

 

Der Weltgebetstag 2024 kommt aus Palästina. Unter dem Motto " ... durch das Band des Friedens" wird er am 01. März 2024 in  unzähligen Gottesdiensten begangen.

 

Schon die Kleinsten unserer Kita erfahren jedes Jahr etwas über diesen  Tag.

Dieses Jahr bastelten die einzelnen Gruppen Friedensbänder , die wir in einer gemeinsamen Andacht zusammenknüpften.

Wir sangen zusammen und Sylvia erzählte uns die Geschichte von Jaffa und Fatima.

 

 

Helau - Wir feiern Fasching

Bildertheater "Die Goldene Gans"

Heute am 07.12.2023 war Linda Trillhase vom Schloss Tonndorf zu Gast in unserem Kindergarten. Um uns auf Weihnachten einzustimmen, führte sie das Märchen von der Goldenen Gans auf. Neben verschiedenen Requisiten kamen auch die Kinder zum Einsatz und einige Erzieherinnen. Es wurde viel gelacht und mitgemacht. Das war ein richtig lustiger, spannender und schöner Vormittag für alle Kinder und Erzieherinnen.

Projektwoche Wald

Zu unserem Jahresthema passend " Durch Wald und Flur - raus in die Natur", fand im November unsere Projektwoche statt. Frau Meyfarth von der Jagdschule Wildwechsel kam an 2 Tagen in den Kindergarten. Die Kinder erfuhren viel Wissenswertes über den Wald und unsere Natur. Auch verschiedene Exponate zum Bestaunen und Anfassen brachte sie mit. Im Anschluss wanderte sie mit den Kindern und Erzieherinnen durch unseren angrenzenden Wald. Neben einigen Spielen im der Natur, gab es desweiteren einige Rätsel zu lösen. Alle waren begeistert und nahmen viel Wissenswertes und tolle Eindrücke mit nach Hause.

Martinsfest 2023

 

Ein bisschen so wie Martin…

 

Es ist die Geschichte von einem Mann, der in einer kalten Nacht einem armen Bettler begegnete und mit ihm seinen Mantel teilte, um ihn vor dem sicheren Tod zu bewahren.

Symbolisch hierfür wurden im Anschluss die Martinshörnchen geteilt.

 

Wie jedes Jahr fand am 10.November wieder unser Martinsfest statt.

Traditionell trafen sich Eltern, Kinder und Gäste um 17:00 Uhr in der St.Katharina Kirche Ernstroda. Die größeren Kinder der Kirchbergknirpse gestalteten mit Freude ein tolles Programm und begeisterten alle Gäste.

In der Kita halfen alle mit bei den Vorbereitungen.

 

Nach einem sehr gut besuchten Auftakt in der Kirche, ging es weiter zum Feuerwehrgebäude.

Kulinarisch stärken konnten sich alle bei Bratwurst, Kürbissuppe, Glühwein und Kinderpunsch sowie selbstgebackenen Martinshörnchen.  An einem kleinen Verkaufsstand des Kindergartens boten die Erzieherinnen selbst hergestellte Produkte an.

 

Die Akkordeongruppe „Druckluft“ begleitete das Fest und lud zum Verweilen und Mitsingen ein.

19:00 Uhr ertönten die Instrumente des Oldie- und Jugendfanfarenzuges Friedrichroda und der Laternenumzug durch Ernstroda startete mit leuchtenden Kinderaugen, vielen bunten selbstgebastelten Laternen und Fackeln.

 

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer.

 

Irisches Elfentheater

Am 10. Oktober 2023 fuhren  die Hasen und Schmetterlinge mit Ihren Erzieherinnen und zwei Muttis mit dem Bus nach Friedrichroda. 

Dort besuchten sie zunächst zum Toben einen schönen Spielplatz mitten in der Stadt. Danach ging es weiter zum Kloßtheater.

Hier wartete Dr. Patrick Mac Dooley auf uns und viele andere Kinder, um uns mit auf die Reise nach Irland zu den Feen, Elfen und Kobolden zu nehmen. Mit Spiel, Spaß und Gesang begeisterte und verzauberte er uns. Zum Abschluss erhielten alle Kinder sogar eine Autogrammkarte.

Zu Fuß ging es dann zurück in den Kindergarten.

Es war ein toller Tag!

 

Apfelernte

Dieses Jahr wurden wir so reich mit Obst beschenkt, daß wir einen Termin für die mobile Mosterei gebucht haben. 

Fleißige Eltern, Großeltern, Erzieher und  Kinder sammelten in kurzer Zeit die geforderte Menge an Äpfeln. An einem Samstag fuhren wir damit zur Mobilen Apfelpresse nach Langenhain.

Fast 300 Liter frisch gepressten Apfelsaft konnten wir für unsere Kinder mit zur Kita nehmen.

Vielen Dank  an Markus Fröhlich, der uns seinen Hänger zur Verfügung gestellt  und vor Ort geholfen hat.

Der Saft wird uns lange schmecken.

 

 

Erntedank

Die Kinder durften heute in der Kirche eine Andacht zum Erntedank mit Markus Keul erleben. Gemeinsam brachten wir die Gaben zum Altar.

Die kleinen Bären und Igel bestaunten den großen Kirchenraum und hörten sehr gespannt zu. Für die größeren Kinder war es die Generalprobe für den Gottesdienst am Sonntag.

Auf diesem Wege möchten wir uns, auch im Namen des Trägers, ganz herzlich für die Erntegaben bedanken. 

Polizei - Tag

 

 

Nachdem uns schon der Rettungsdienst, die Feuerwehr und die Bergwacht besucht haben, kam auch mal die Polizei mit zwei Autos zu uns in den Kindergarten. 4 Polizeiangestellte  haben uns ihre Ausrüstung gezeigt, was sie bei sich tragen müssen und was sie sonst noch so machen. Wir durften auch vieles ausprobieren. Am Ende ertönte  die Sirene.

 

 

Bei uns war viel los. Der Rettungswagen mit Sanitätern und die Bergwacht mit ihren Leuten waren bei uns im Kindergarten. An verschiedenen Stationen zeigten sie uns, wie man erste Hilfe leistet, Verbände anlegt und wir erfuhren viel über ihre Arbeit und Einsätze. 

Wie so ein Rettungswagen von innen aussieht und alles funktioniert war für alle Kinder der Höhepunkt.

Die Bergwacht zeigte uns verschiedene Liegen, Schutzkleidung und viele Karabinerhaken. 

Rettungsprojektwoche

 

 

In jeder Gruppe wird Ostern vorbereitet z.B.

  • Osterbasteln
  • biblische Erzählungen & Geschichten zu Ostern
  • Figuren zur Ostergeschichte ausschneiden 
  • Aufführen von einem Oster-Puppentheater  uvm.

Ostern

Schmetterlingsprojekt

 

Die Schmetterlingsgruppe macht ihren Namen alle Ehre und startet ein Schmetterlingsbeobachtungsprojekt. Die Kinder der Gruppe können die Entwicklung von der Raupe bis zum Schmetterling beobachten. Sie halten und pflegen die Raupen zunächst in einem Becher, anschließend in einem Netz und warten darauf dass aus der Raupe ein wunderschöner Schmetterling wird. Natürlich werden alle Schmetterlinge dann in den Frühling geschickt. 

 

Über Ostern sind die ersten Schmetterlinge aus ihrem Kokon geschlüpft. Juhu!

Feuerwehrprojektwoche

In unserer Feuerwehrprojektwoche besuchten wir am Montag (30.01.23)  die Feuerwehrwache in Ernstroda. Das große Feuerwehrauto durften wir bestaunen und  in den Rettungswagen und die kleinen Feuerwehrautos hineinkrabbeln. Die nette Feuerwehr-Crew hat uns vieles gezeigt, wie den schweren Wasserschlauch und wie die Dienstkleidung aussieht. Ganz schön schwer. Zum Schluss leuchtete das Blaulicht und die Sirene ertönte für alle Kinder.

Feuerwehrprojekt der Spatzen

Feuerwehrprojekt der Spatzen